Sonntag, 5. Oktober 2014

Miracoli-Genießertest

Heute war nun der Tag gekommen an dem ich 
die Lasagne von Miracoli für Euch zu bereiten möchte.
Zuerst die Packung öffnen und es befanden sich 4 Beutel in der Schachtel, einmal war da das Tomatenmark, die Gewürze befanden sich in der zweiten Tüte, in dem 3ten Beutel war die Käsesoße und in dem letzten waren die Teigplatten, dazu musste man noch 
etwas Öl zum anbraten
300 g Hackfleisch
400 ml Wasser zu geben.


Hackfleisch in wenig Öl in einem Topf anbraten,
Wasser, Tomatenmark und die Gewürze dazugeben,
kurz aufkochen lassen und beiseite stellen


Tüte mit der Käsesoße in
160 ml Milch
10g Butter einrühren


mit dem Schneebesen aufschlagen, kurz aufkochen lassen 
und zur Seite stellen


eine Auflaufform mit einem Schöpflöffel 
von der Soße füllen, schön verteilen, 


darauf eine Lage Teig-Platten, 
dann eine Lage Hackfleisch, wieder Fleischsoße, 


 darauf etwas Käse- Soße, so weiter verfahren bis alle Teig Platten 
und die Soße aufgebraucht sind.


da meine Gäste und ich Käse sehr lieben, 
gab es zum Abschluss 
eine dicke schicht Reibe-Käse extra.


nach 30 Minuten bei 200 g im Backrohr 
sah unsere Lasagne so lecker aus 


seit mir nicht böse, aber jetzt möchte ich mit meinen Gästen die Lasagne
zu einem grünen Salat und einem Glas roten Trauben-Saft genießen.

Kommentare:

  1. Ich habe sie auch schon probiert. Ist ganz lecker, aber für meinen Geschmack zu wenig Käsesoße. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Romy für Deinen Kommentar, ja auch uns war die Käse-Soße zu wenig, darum hatte ich noch mit Reibe-Käse nach geholfen.

      Löschen