Donnerstag, 10. April 2014

Zwiebelkuchen

hatte Hunger auf was herzhaftes und da mein Mitbewohner
nicht nur dumm in der Ecke rum stehen soll, 
war für ihn heute mal wieder Arbeit angesagt.....
Meine Wahl viel unter all den vielen Rezepten auf einen 
Zwiebelkuchen nach Winzer-Art 
so wie ich es aus meiner Kindheit von der Mosel her kannte....


Zutaten:

für den Teig:
110 g Milch
1 EL Sonnenblumen oder Olivenöl
1 Prise Salz
200 g Mehl
25 g Hefe

für den Belag:
400 g Schmand
200 g Schinken- oder Wammerl in Würfeln
500 gr Zwiebeln, in dünnen Ringen

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in den Mixbecher geben und 2 1/2 Minuten auf Knet-Stufe kneten.
30-40 Minuten gehen lassen und auf eine mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen,
Schmand auf den ausgerollten Teig streichen und mit wenig Salz und etwas Pfeffer würzen, mit den Schinken- oder Wammerln-würfeln und den Zwiebelringen belegen.


8-10 Minuten im vorgeheiztem Backofen bei 220 Grad backen, 
mittlere Einschub-Leiste bei Ober/Unterhitze 
oder 200 Grad bei Heißluft.


jetzt bleibt mir nichts anderes übrig als es mir schmecken zu lassen,,,,
und Euch wünsche ich gutes gelingen...
last Euch dazu ein gutes Glas Rebensaft schmecken...

Wer keinen Mycook hat, kann natürlich das Rezept
auch mit einem Handrührgerät nach arbeiten.

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen